ansuz
ansuz



ansuz

  Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Freunde
    irrealeutopie
    jennysingle
    jennysolo
   
    teufelsfussel

    - mehr Freunde



Webnews



http://myblog.de/ansuz

Gratis bloggen bei
myblog.de





Der Tiger in Afrika

---Baustelle--- Ein Tiger in Afrika ist ja eigentlich ein Ding der Unmöglichkeit. Die meisten wissen, sie leben in Asien , in einem Lebensraum, mit dem sich die Evolution entsprechend ihres Aussehens ihnen so anpasste, das sie eben Räuber sind und waren und ihnen die Tarnung das gab, wozu sie Beute machen konnten. Aber in Afrika? Nun das ein Tiger nicht nur in Afrika ist, sondern weltweit könnte man entsprechend schreiben und ich vermute, das diese Geschichte an eines der vielen Geschichten und Mythen um eine Person, vielleicht auch keine, ranken wird. Die Idee gab mir jemand besonderes. Namen werden natürlich nicht genannt. Diese Person ist etwas besonderes, der ich diese Geschichte widmen werde. Woher nehmen einige nur ihre Ideen? Aus Medien? Ist es das was die Gesellschaft will? Will es die Gesellschaft überhaupt? Oder funktionieren einige mittlerweile wie Maschinen? Aber was hat dies alle mit den Tiger in Afrika zu tun? Niemand weiß was dieser Tiger bewirkt, was diesem sehr lustig erscheint. Okay kommen wir zum Tiger in Afrika. Also es war einmal..jede beschissene Geschichte fängt irgendwo so an. Warum auch immer? Mit tolle Happyend. Wie kommt ein Tiger nach Afrika? Malen wir erst einmal einen Hintergrund. Weitläufiges Land unter einer sengenden Sonne, dem Kreislauf des Wetters preisgegeben, mal ewig heiß und trocken, mal extrem nass in der Regenzeit, so denn es in einigen Gegenden überhaupt regnet. Der Boden lechzend nach dem Nass aber nicht wirklich fähig das Wasser des Lebens auf längeren Zeitraum zu halten. Jährliche Wanderungen von Grasfressern, gleich Heuschrecken von Region zu Region ziehend, lauernden Jägern, die sich die schwachen und kranken herauspicken und so eben dem Kreislauf der Natur folgen, nach dem Motto nur der stärkste überlebt. Nur manchmal sind es nicht die stärksten die überleben, sondern die sich entsprechend anpassen. Anpassen? Nein anpassen ist das falsche Wort. Wer sich als Lemming anpasst stürzt sich mit der Masse die Klippen runter. Ist wohl kaum ein Begriff Anpassung zu beschreiben.Wäre wie Ameisen, Alle folgen einem Ziel. Was passiert nun wenn eine Ameise mal darüber nachdenkt und kurz stehenbleibt und nachdenkt was sie eigentlich macht? Um Teil einer Gemeinschaft zu sein? Tiger sind aber eigentlich Einzelgänger. Löwen wiederum leben in einem Rudel. Beide haben den selben Körperbau, aber sehen nur äußerlich anders aus. Wie also kommt es nun, das Löwen und Tiger mit dem selben Ursprung so verschieden ihr Leben leben? Ist es wie bei den Menschen., wo es Familienmenschen gibt und welche die Einzelgänger sind? Schon interessanter Vergleich die Dinge so zu sehen. Zumindest sind Tiere ehrlicher wie Menschen. Und wer es nicht versteht mit Tieren umzugehen sollte sich an Menschen erst nicht versuchen. Ich sah Menschen die völlig sinnlos auf Tiere eingeprügelt haben in meinem Leben. Und jeder der dies tut, verdient meine völlige Missachtung. Nicht das Tier hat sich dem Menschen Untertan gemacht, sondern der Mensch machte es mit dem Tier.Wobei der Mensch eigentlich das das schlimmste Tier seit Entstehung der Welt ist. Sie sind nicht mal fähig untereinander klar zu kommen, aber sich Tiere unterhalten wollen. ---Baustopp---
9.6.14 01:05
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung